Meine Philosophie

Individuelle Bewegung
und Entspannung im
Einklang mit der Natur

Als Yogalehrerin war es mir schon immer ein Anliegen, die Heilkräfte der Natur in meine Yogastunden miteinzubeziehen. Mittlerweile ist YOGA & NATUR eine Lebensphilosophie von mir geworden. 

Mein Wissen teile ich gerne in meinen Yogastunden. Dabei stehen die Bedürfnisse der TeilnehmerInnen immer im Mittelpunkt der gemeinsamen Stunden. Da ich die Yogastunden in kleinen Gruppen anbiete, werden die Kursteilnehmer individuell geschult und profitieren von meiner persönlichen Betreuung und Erfahrung.

Die Themen der aktuellen Yogastunden wähle ich immer nach der Ausrichtung des Mondes. Meine langjährige Erfahrung hat mir immer wieder bestätigt, dass so die Energiequellen der Menschen, die Chakren, mehr im Einklang schwingen als normal. So wächst auch die Freiheit für ein neues Bewusstsein in einem heran.

Der Yogaunterricht in der freien Natur, meine Yoga-Naturewalks – das Waldbaden – und die Yoga-Wochenenden werden dieses Jahr einen großen Teil ausmachen.

Sich wahrzunehmen in der Natur, annehmen, was ist, im Zulassen … Alles darf sein … Und zu spüren, wie viel Freiheit einem das Loslassen schenkt … Seinem Körper die Achtsamkeit schenken, die er braucht.

Wichtig dabei ist es immer, die Tagesform von sich selbst wahrzunehmen, um ein Wohlgefühl und Wohlsein zu spüren. Dabei sollte man sich immer die Frage stellen: Was ist heute für mich möglich, ohne dass ich über meine Grenzen schreite?

Ein einzigartiges Geschenk der Yogaphilosophie ist es, dass es kein Richtig oder Falsch gibt.

Jeder Einzelne ist für sich selbst ein Unikat und erlebt sich in seinem Sein immer wieder neu.

Jeder Mensch, ob Kind oder Erwachsener, ist für sich einzigartig. So ist es in jedem Alter wichtig, sich nicht in eine Schublade sperren zu lassen. Teilweise beginnt dies bereits in der Kita. Kleinkinder werden in ihren Phantasien und Energien ausgebremst und müssen sich meist gegen ihren Willen unterordnen.

Es ist für mich als Yogalehrerin sehr wichtig, mich in den Einzelnen hineinzuversetzen. Wo fühlt sich der Mensch wohl und wie spürt er sein Wohlsein? Als Yogalehrerin sehe ich es als meine Aufgabe, den Menschen aus seiner Komfortzone heraus zu begleiten. Aber nur, wenn er selbst dazu bereit ist. In den Körperübungen, den Asanas, spürt er, welche neuen Möglichkeiten in ihm stecken.

Ruhe, Geduld und Mitgefühl sind wesentliche Bestandteile meiner Persönlichkeit als Yogalehrerin geworden. Die Stille schenkt den Menschen neuen Mut, Stärke und Klarheit in vielen Alltagssituationen.

Ich freue mich auf viele neue Begegnungen, die mich im SATURNJAHR 2021 mit Shimonten YOGA & NATUR begleiten werden.

Ganzheitlicher Ansatz

Was ist Yoga?

YOGA ist Meditation mit präzisen Körperübungen – Asanas – und speziellen Atemtechniken – Pranayama – sowie das Streben nach Harmonie von Körper, Geist & Seele.

Zunahme der Beweglichkeit

Kräftigung des Körperaufbaus

Stärkung der Muskelkraft

Förderung der Belastbarkeit und Elastizität der Gelenke

Steigerung der Ausdauer

Stabilisierung der Muskeln und Sehnen

Vorbeugung von Rücken-, Schulter- und Nackenverspannungen

Das Herz, der Kreislauf & das Immunsystem werden gestärkt. Die Entgiftungs- und Verdauungsorgane werden positiv stimuliert. Die Bewegungsabläufe erfordern Konzentration, wodurch sich der Gedankenfluss und Nervenanspannungen beruhigen. Der Stress und die Anspannung verschwinden. Atemübungen bringen die Lebensenergie, das Prana, zum Fließen, schenken zugleich Kraft und Ruhe. 

Wichtiger als das Erreichen zirkusreifer Akrobatik sind Geduld, Gelassenheit sowie Ausdauer.

Folge mir

auf Facebook und Instagram